Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  Reglement      SOREXPO 2019

 

1. Zweck

Das Original Braunvieh soll in einem neuen Ausstellungskonzept vermehrt in den Züchterkreisen präsentiert werden. Damit soll die Verbreitung der Rasse in der Schweiz gefördert werden, sowie die kommende Züchtergeneration.

2. Zeit und Ort

Die SOREXPO 2019 wird am Freitag und Samstag den 01. & 02. Februar 2019 auf dem Stierenmarktareal in Zug durchgeführt.

3. Auffuhr und Abtransport

Freitag 01. Februar 2019; Auffuhr von 10-13 Uhr.

Samstag 02. Februar 2019; Abtransport ab 16 Uhr. Alle Kühe müssen gemolken sein.

 

4. Umfang

Ausgestellt werden:

Ca. 120-140 OB-Kühe in Laktation und ca. 40-50 OB-Jungtiere.

 

5. Anforderungen für Tiere

Die Bedingungen, welche an den Zuchtwert geknüpft sind, müssen in der Dezember ZW-Schätzung erfüllt sein. Alle Tiere mit Fluss werden abgewiesen.

  • Jungtiere: geboren nach dem 31. Mai 2016 bis 31. März 2018, Jungtiere mit mehr als 26 Mt. müssen trächtig sein. Max. 8 Mt. trächtig am Ausstellungstag (ab 01.06.2018). Die Jungtiere werden nur von Jungzüchtermitgliedern des SOBJV ausgestellt und selbst vorgeführt. Jeder Jungzüchter darf nur 1 Jungtier anmelden. Jede/r Jungzüchter/in der/die ein Rind an der Sorexpo ausstellt, muss an der Sorexpo einen Arbeitstag leisten.  Bei Missachtung dieses Arbeitstages wird dem Jungzüchter Fr. 200.- in Rechnung gestellt.

  • Kühe 1. Lakt.: höchstens 36 Mt. alt am Tag des Abkalbens; nach Alter eingeteilt in der Abteilung. Mind. 1 Wägung mit 18 kg, GZW 1000

  • Kühe 2. u. 3. Lakt.: mind. 1000 GZW, max. 10 LP unter dem Betriebsdurchschnitt (im Durchschnitt der Lakt. oder der letzten abgeschlossenen Leistung).

  • Kühe 4. ff Lakt.: max. 6 LP unter dem Betriebsdurchschnitt.

  • 50‘000 Kühe: die Lebensleistung ist über 50‘000 kg Milch

     

    6. Anmeldungen

    Neu müssen die Tierplätze nicht mehr im Voraus reserviert werden. Jeder Landwirt darf so viele Tiere anmelden wie er möchte. Wir möchten möglichst viele verschiedene Züchter berücksichtigen. Bei zu vielen Anmeldungen wird mit dem Landwirt, mit den meisten angemeldeten Tieren Kontakt aufgenommen. Diese Tiere kommen auf die Reservenliste.

    Anmeldungen werden per Schaunet, Post und Telefon entgegengenommen (keine SMS). Der Anmeldetalon wird in der Septemberausgabe vom Originalzüchter erscheinen.

    Anmeldungen müssen bis spätestens 09. Dezember 2018 eingereicht werden.

    Lukas Biegger

           Steinernstrasse 2

           6153 Ufhusen 

           079 867 74 10

7. Kosten Stallplatz

Pro Stallplatz werden dem Aussteller Fr. 50.- für eine Kuh verrechnet. Dem Jungzüchter wird für sein Jungtier Fr. 50.- verrechnet. Die Sorexpo ist auch in diesem Jahr wieder in einem Förderprojekt dabei. Pro Tier bekommen wir Fr. 30.- deshalb sind die Kosten tiefer. Definitiv gemeldete Tiere welche nicht aufgeführt werden, müssen bis Mittwoch 30. Januar 2019 bis 20:00 Uhr bei Lukas Biegger abgemeldet werden, sonst wird die Stallplatzgebühr verrechnet. Die Stallplatzgebühren müssen bis Mittwoch den 30. Januar 2019 einbezahlt werden, bei Missachtung der Einzahlung werden die Tiere zurückgewiesen. Schlafplätze können am Auffuhrtag bis 12:00 Uhr beim Sekretariat reserviert werden (Plätze beschränkt).

 

 

8. Betreuung der Ausstellungstiere

Die Betreuung wird vom Aussteller selber organisiert. Dies beinhaltet Fütterung, Melken, Pflege und Vorführung. Präsentation ist Sache des Ausstellers. Die Tiere müssen sauber, gepflegt und an das Halfter gewöhnt vorgeführt werden. Die Tiere müssen in den letzten 14 Tagen vor der Ausstellung mind. einmal gleichmässig geschoren werden. Die Tiere müssen ganz geschoren werden (Kopf freiwillig). Die Euter müssen neutral bleiben, Schmierereien sind zu unterlassen. Das Styling ist verboten. Auf dem Areal sind keine Schärmaschinen erlaubt. In den Ställen herrschen die Vorschriften des Stallchefs.

 

9. Selektion

Es findet keine Vorschau statt. Jeder Aussteller bestimmt seine Ausstellungstiere aufgrund der Anforderungen selber.

 

10. Auffuhr

Der Transport ist Sache des Ausstelles.

 

11. Preisgericht

Der Experte wird vom OK gewählt. Es besteht keine Rekursmöglichkeit.

 

12. Wettbewerbe

Jeder Aussteller erhält einen speziellen Erinnerungspreis.

 

Kühe: Aus den Abteilungssiegerinnen der OB-Kühe wird eine Miss SOREXPO 2019 erkoren.

 

Schöneuterkonkurrenz: OB-Kühe: Titel Miss Top-Euter Junior SOREXPO 2019 (1. Laktation) Titel Miss Top-Euter Intermediate SOREXPO 2019 (2. und 3. Laktation) Titel Miss Top-Euter Senior SOREXPO 2019 (ab 4. Laktation)

 

Jungtiere: Aus den Abteilungssiegerinnen der 1. Laktierenden Kühen wird eine Miss Junior SOREXPO 2019 erkoren. Aus den Abteilungssiegerinnen der Rinder wird eine Miss Jungstar SOREXPO 2019 erkoren.

 

Kantonscup: 3 Tiere pro Gruppe, die als Gruppe rangiert werden, aus mind. 2 verschiedenen Betrieben.

Pro Kanton können höchstens 2 Gruppen gestellt werden. Eine Gruppe besteht aus 3 laktierenden Kühen.

 

Mutter/Tochter: Beide Tiere in Laktation (sofern mind. 5 Gruppen angemeldet werden).

 

13. Versicherung

Die Tiere sind während der Ausstellung versichert. In der Versicherung eingeschlossen ist der Transport vom Stall des Besitzers bis zum Ausstellungsort und retour. Versichert sind Unfälle und akute Erkrankungen die mit der Ausstellung im kausalen Zusammenhang stehen. Der Höchstsatz pro Kuh beträgt Fr. 6000.- und pro Jungtier Fr. 3500.-.

Zusatzversicherungen über die Höchstgrenze sind vom Aussteller selber abzuschliessen.

 

14. Gesundheitsvorschriften

Die Aussteller verpflichten sich, das ASR-Reglements betreffend Bereitstellung und Auffuhr von Ausstellungstieren strikte einzuhalten. Ein vom OK bestimmtes Kontrollorgan wird Kontrollen durchführen. Das ASR Reglement wird dem Austeller zugestellt.

  • Korrekt ausgefülltes Begleitdokument.

  • Es müssen allen Tieren eine BVD - Virus und IBR/IPV Blutprobe entnommen werden. Der Laborbericht muss bis Mittwoch den 19. Januar 2019 an Robin Zehnder Burgerenstr.10 8836 Bennau per Post zugestellt werden.

  •  

    15. Schlussbestimmungen

    Mit der Anmeldung erklären sich die Aussteller mit dem Reglement einverstanden. Über Fälle welche im Reglement nicht vorgesehen sind entscheidet das OK.